Skip to main content
Rommelsbacher JG40

Rommelsbacher JG40

Ein Joghurt mit Vanillegeschmack oder mit Früchten kann zu jeder Tageszeit der ideale Snack für Zwischendurch und ein gesundes Lebensmittel sein. Wer sich mit den zu kaufenden Produkten geschmacklich nicht anfreunden kann, der sollte mit einem Joghurtbereiter seinen Joghurt selber machen. Das patente Haushaltsgerät zeigt nach dem Öffnen Plätze für 6 bis 12 Gläser, die man mit der Joghurtmasse füllen kann. So können im Joghurtbereiter Test von 1 bis 2,5 Liter Joghurt entstehen, die der Konsument maximal bis zu 10 Tage im Kühlschrank frisch halten kann. Im Joghurtbereiter werden die Gläser mit der Joghurtmasse auf eine Temperatur von 42 bis 45 Grad erwärmt. Nun kann der Joghurt reifen, wofür er aber eine längere Zeit von 5 bis 12 Stunden braucht. Das sich die Milch mit dem Joghurtferment verbindet und im Joghurtbereiter Test eine angedickte Joghurtmasse entsteht, dafür müssen die Milchsäurebakterien aktiviert werden. Diese verarbeiten die Laktose der Milch in Milchsäure und so kann es dazu kommen, dass ein cremiger Joghurt im Joghurtbereiter entstehen wird. Der leicht säuerliche Geschmack des Endprodukts entsteht durch die Milchsäure. Damit der Joghurtbereiter Test aber gelingen kann, sollte der Nutzer des Joghurtbereiter aber darauf achten, dass der Joghurtbereiter nicht bewegt wird. Die Joghurtmasse muss wirklich ruhen und so sollte der Joghurtbereiter nicht verschoben oder umgestellt werden. Die Konsistenz der Joghurts kann der Nutzer im Joghurtbereiter Test selber entscheiden, denn je länger er die Ruhezeit bestimmt, umso säuerlicher und fester wird der Joghurt werden.

 

 

Natur Joghurt

Natur Joghurt

Um einen Joghurtbereiter zu nutzen, sollte man das Haushaltsgerät und die Gläser für den nächsten Joghurtbereiter Test bereithalten. Eine Schüssel für die Mischung sollte nicht fehlen und dazu noch die passende Milch. Natürlich kann für den Joghurtbereiter Test ein gekauftes Naturjoghurt eine gute Wahl sein, aber auch das Joghurtferment beschert Joghurts in bester Qualität. Natürlich braucht der Nutzer für seinen Joghurtbereiter auch eine Steckdose, aber es gibt es wenige Modelle, die ohne eine Steckdose in der Nähe auskommen. Will man in den verschließbaren Gläsern im Joghurtbereiter Test leckeren Joghurt zubereiten, dann benötigt man fettarme Milch oder Vollmilch für den Joghurtbereiter, dazu noch einen fertigen Naturjoghurt oder Joghurtferment. Jetzt sollte man in einer Schüssel die Milch mit dem Naturjoghurt oder der Joghurtferment mischen und diesen Mix dann auf die vorhandenen Gläser für den Joghurtbereiter verteilen.

 

 

Natur Joghurt selber machen

Natur Joghurt selber machen

 

 

Natürlich müssen die Gläser nun fest geschlossen werden und in den Joghurtbereiter gestellt werden. Je nach Joghurtbereiter kann die Reifezeit im Joghurtbereiter Test bis zu 12 Stunden dauern, wobei der Joghurtbereiter die Gläser samt Joghurtmasse auf maximal 45 Grad erwärmen wird. Wer sich einen Joghurtbereiter kaufen will, der kann sich für die unterschiedlichsten Modelle entscheiden. Hierbei kann ein Modell mit vielen Gläser die ideale Wahl sein, aber es gibt auch Modelle, wo nur ein großes Gefäß dafür genutzt wird, dass im Joghurtbereiter Test leckerer Joghurt entstehen wird. Je moderner der Joghurtbereiter ist, umso innovativer ist auch das Modell. Im Joghurtbereiter Test konnten diese Modelle mit einer Abschaltautomatik überzeugen und auch ein Timer oder eine Merkhilfe soll dazu beitragen, dass der Joghurtbereiter keine unnötige Energie verbraucht. Wie bei allen Haushaltsgeräten sollte man beim Kauf auf die Qualität der Verarbeitung achten und hierbei können die Produkte der Markenhersteller überzeugen.


Vorteile:

– der Geschmack kann im Joghurtbereiter Test immer überzeugen
– das Joghurt ist immer frisch
– der Nutzer kennt die Inhaltsstoffe seines Joghurts
– es kann frische und auch H-Milch für den Joghurtbereiter Test verwendet werden
– die Konsistenz des Joghurt kann selber bestimmt werden
– die eigene Herstellung im Joghurtbereiter ist günstiger als gekaufte Ware
– im Joghurtbereiter Test brauchte der Joghurtbereiter nur sehr wenig Strom
– selbst Sojamilch konnte im Joghurtbereiter Test verwendet werden
– der Veganer hat eine günstige Alternative zu teuren Kaufprodukten
– der Joghurtbereiter kostet in der Anschaffung nicht viel

Nachteile:

– die Zubereitung im Joghurtbereiter kann extrem lange dauern
– wird der Joghurtbereiter verschoben kann die Zubereitung misslingen
– gekaufter Joghurt hält länger
– es bedarf einer gewissen Übung bis die richtige Konsistenz gefunden wird

FÜR DEN BESTSELLER HIER KLICKEN

Joghurtbereiter Test TOP 5

 

Wer im Handel nicht den „optimalen“ Joghurt für sich findet oder einfach keine Zusätze in seinem Joghurt wünscht kann seinen Joghurt selbst machen. Voraussetzung: Ein geeigneter Joghurtbereiter, außerdem natürlich Milch und Joghurt-Ferment. Zuerst wird die Milch in einem Topf erhitzt, um Keime abzutöten, dann muss sie etwas abkühlen und mit dem Joghurtfermenter gemischt werden. Und nun kommt der Joghurtbereiter ins Spiel, in dem der Joghurt reift und abkühlt. Aber welches Gerät ist nun das Beste für den, der seinen Joghurt selbst machen will?

Ein Joghurtbereiter-Test gibt dazu wichtige Hinweise und Tipps. ETM Testmagagzin hat einen solchen Joghurtbereiter-Test im September 2014 veröffentlicht. Acht Joghurtbereiter zum Joghurt selbst machen wurden geprüft. Kriterien in diesem Joghurtbereiter-Test waren die Zubereitungszeit, das Joghurtergebnis sowie die Handhabung des Geräts.

Sieger im Joghurtbereiter-Test

Rommelsbacher JG40

Rommelsbacher JG40

war der Rommelsbacher JG 40. Darin kann man in nur fünf Stunden Joghurt selbst machen. Damit ist er der schnellste begutachtete Joghurtbereiter. Zu dem Gerät gehören acht Gläser à 150 ml, die mit insgesamt 1.200 Gramm Naturjoghurt befüllt werden können. Es besitzt eine Zeitschaltuhr mit einer Gesamtlaufzeit von 18 Stunden, ein LCD-Display und eine automatische Abschaltfunktion plus Signalton. Bedienung und Reinigung beschreibt der Joghurtbereiter-Test als einfach. Das eckige Gehäuse lässt sich gut im Schrank platzieren.

 Steba JM 2 Jogurtbereiter

Steba JM 2 Jogurtbereiter

Ein weiteres sehr gutes Gerät im Joghurtbereiter-Test des ETM Testmagazin war der Steba Joghurt Maker JM 2. Mit ihm kann man in sechs Stunden fast ebenso schnell Joghurt selbst machen wie mit dem Rommelsbacher. Er ist mit 12 Gläsern mit einem Volumen von je 0,21 Litern (insgesamt 2,5 Liter) ausgestattet und damit wesentlich größer als der Testsieger. Mit ihm kann man auch aus mehreren Milcharten gleichzeitig seinen Joghurt selbst machen. Der Joghurtbereiter besitzt eine Timerfunktion, einen Selbstabschalter und ebenfalls ein Display. Auch die Handhabung funktioniert problemlos.

Klarstein Gaia test 2017

Klarstein Gaia test 2017

Nummer drei in diesem Joghurtbereiter-Test: der Klarstein-Gaia. Er bringt sehr gute Joghurtergebnissse und entspricht in der Göße der Nummer zwei, dem Steba Joghurt Maker JM 2. Auch hier kann man in 12 Gläsern à 210 ml (insgesamt 2500 ml) Joghurt selbst machen. Der Klarstein-Gala besitzt wie der Joghurtbereiter Rommelsbacher ein eckiges Gehäuse, einen Timer und eine elektronische Temperatursteuerung.

 

 

 

Severin JG 3516 Test

Severin JG 3516 Test

In diesem Joghurtbereiter-Test an Nummer vier steht der Severin JG 3519. Dieser kommt mit 14 kleinen Gläsern (150 ml) daher. Auch mit ihm kann man in nur sechs Stunden Joghurt selbst machen. Das Gerät ist rund und mit einem Klarsichtdeckel ausgestattet. Mit einem einfachen Ein- und Ausschalter, Memoskala, aber ohne Display ist er simpler gestaltet als die vorgenannten Geräte.

 

 

 

Platz fünf im Joghurtbereiter-Test: Der Joghurtbereiter Rosenstein & Söhne NC-3578-919 Joghurt Maker. Damit kann man in sieben mittelgroßen Gläsern (200 ml) Joghurt zubereiten. Auch hier gibt es eine Zeitschaltuhr. Das Aufsetzen des Deckels wird als etwas unkomfortabel beschrieben, ansonsten ist dieser Joghurtbereiter ein ordentliches Gerät zum Joghurt selbst machen.

 

 Ariete 621 Yogurella Joghurtbereiter, 20 W


Ariete 621 Yogurella Joghurtbereiter, 20 W

Aus der Reihe fällt die Nummer sechs in diesem Joghurtbereiter-Test, Ariete Yogurella 621. Dieser Joghurtbereiter besitzt nur einen einzigen, großen Behälter mit einem Volumen von 1 Liter statt kleiner Gläser, sodass man hiermit nur große Mengen herstellen kann. Dabei erzeugt er aber einen guten Joghurt. Das kompakte Gerät lässt sich in der Küche gut unterbringen, ein Doppeldecke sorgt für perfekte Hygiene. Die Zubereitungszeit ist mit 12 Stunden vergleichsweise lang.

 

 

In welchem Joghurtbereiter man seinen Joghurt selbst machen möchte, kommt also auf die eigenen Bedürfnisse an. Gute Geräte sind leicht zu handhaben und zu reinigen, was auf sämtliche Geräte in genannten Joghurtbereiter-Test zutrifft. Besitzt ein Joghurtbereiter mehrere kleine Gläser, kann man mit unterschiedlicher Milch gleichzeitig Joghurt selbst machen. Praktisch ist eine Zeitschaltuhr. Die fünf bestgenannten Joghurtbereiter aus diesem Joghurtbereiter-Test können Sie sich in unseren Shop anschauen und dann bald Ihren Joghurt selbst machen.